Continua

FFS-Maschine Continua

Abfüllsystem, das zum Abfüllen von belüfteten, fluiden, pulverförmigen und/oder aggressiven Produkten entwickelt wurde.

Die Anlage verfügt über drei Arbeitsstationen: eine Station für die Formung des Sackbodens und das Zuschneiden der Folie auf die gewünschte Länge, die zweite Station für die Befüllung und die dritte für das Verschweißen der Sacköffnung.

Alle Produktionsphasen und der Wechsel der Betriebsparameter werden SPS-gestützt in kürzester Zeit und dank der installierten Aktoren vollautomatisch ausgeführt.


Technische Daten

Produktion max.600 Sack/h
Rolle Ø max1500 mm
AbsackgewichteVon 10 to 50 kg
Sacklängemin 320 max 420 mm
min 280 mit spezieller Sackaufhängung
Tiefe Seitenfaltemin 40 max 90 mm
Filmdicke80-250 µm
Stromversorgung380 V- 50 Hz
Installierte Leistung13 kW
Druckluftverbrauch100 Nl/Zyklus
SchutzartIP 55
Autodiagnosesystem   
Lärmschutzvorrichtungen 
Kontaktteile aus Edelstahl 

OPTIONEN

  • Rollenaustauschvorrichtung mit Servohilfssteuerung.
  • Mikroperforierung des Schlauchmaterials für die Sackentlüftung.
  • Einseitiger oder beidseitiger Aufdruck alphanumerischer Zeichen.
  • Eckenschweißvorrichtung (45°) für Boden und Oberkante der Seitenfaltensäcke.
  • Entlüftungssonden für die Volumenreduzierung fluidisierter Produkte.
  • Reinigungsvorrichtung für die Sackoberkanten bei pulvrigen Produkten.
  • Schlauchrolle mit vorgefertigten Griffen verarbeitbar.
  • An die Kundenbedürfnisse angepasste Lackierungen für die Anlage, je nach zu verarbeitenden Produkten.
  • Anlage komplett in Edelstahl lieferbar.
  • Sockel für die Bewegung der Maschine (manuell oder motorbetrieben) für die Bedienung mehrerer Füllstutzen (Silos) und die gleichzeitige Verarbeitung von Produkten mit unterschiedlichen Eigenschaften.
  • Vorrichtung für das erneute Öffnen und Reinigen der Sackoberkanten bei Produkten, die nicht geschweißt werden können.
  • Seitenfaltvorrichtung für die Formung von Seitenfaltensäcken von Flachsackrollen.
  • Schutzart IP 65.
  • Sondensystem für die Entlüftung des Bereichs zwischen Produkt und Schweißnaht.
  • Vorrichtung für die Einleitung von Inertgas vor dem Schließen des Sacks.
  • Reinigungsvorrichtung für die Sackoberkanten bei pulvrigen Produkten mit Staubabsaugvorrichtung.
  • Staubschutzkissen auf der Sackaufhängung.
  • Vorrichtung für die Integrierung eines Stegs in die Sacköffnung.
  • Handgriffe während der Sackformung integrierbar.

Hinweis: Die in der Tabelle aufgeführten Daten sind nur Richtwerte. Die tatsächlichen Werte sind maschinenabhängig.

Produktion max.900 Sack/h
Rolle Ø max1500 mm
Bag lengthmin 550 max 1000 mm
AbsackgewichteVon 10 bis 50 kg
Sacklängemin 320 max 420 mm
min 280 mit spezieller Sackaufhängung
Tiefe Seitenfaltemin 40 max 90 mm
Filmdicke80-250 µm
Stromversorgung380 V- 50 Hz
Installierte Leistung16 kW
Druckluftverbrauch80 Nl/Zyklus
SchutzartIP 55
Autodiagnosesystem   
Lärmschutzvorrichtungen 
Kontaktteile aus Edelstahl 

OPTIONEN

  • Rollenaustauschvorrichtung mit Servohilfssteuerung.
  • Mikroperforierung des Schlauchmaterials für die Sackentlüftung.
  • Einseitiger oder beidseitiger Aufdruck alphanumerischer Zeichen.
  • Eckenschweißvorrichtung (45°) für Boden und Oberkante der Seitenfaltensäcke.
  • Entlüftungssonden für die Volumenreduzierung fluidisierter Produkte.
  • Reinigungsvorrichtung für die Sackoberkanten bei pulvrigen Produkten.
  • Schlauchrolle mit vorgefertigten Griffen verarbeitbar.
  • An die Kundenbedürfnisse angepasste Lackierungen für die Anlage, je nach zu verarbeitenden Produkten.
  • Anlage komplett in Edelstahl lieferbar.
  • Sockel für die Bewegung der Maschine (manuell oder motorbetrieben) für die Bedienung mehrerer Füllstutzen (Silos) und die gleichzeitige Verarbeitung von Produkten mit unterschiedlichen Eigenschaften.
  • Vorrichtung für das erneute Öffnen und Reinigen der Sackoberkanten bei Produkten, die nicht geschweißt werden können.
  • Seitenfaltvorrichtung für die Formung von Seitenfaltensäcken von Flachsackrollen.
  • Schutzart IP 65.
  • Sondensystem für die Entlüftung des Bereichs zwischen Produkt und Schweißnaht.
  • Vorrichtung für die Einleitung von Inertgas vor dem Schließen des Sacks.
  • Reinigungsvorrichtung für die Sackoberkanten bei pulvrigen Produkten mit Staubabsaugvorrichtung.
  • Staubschutzkissen auf der Sackaufhängung.
  • Vorrichtung für die Integrierung eines Stegs in die Sacköffnung.
  • Handgriffe während der Sackformung integrierbar.

Hinweis: Die in der Tabelle aufgeführten Daten sind nur Richtwerte. Die tatsächlichen Werte sind maschinenabhängig.

Produktion max.1200 Sack/h
Rolle Ø max1500 mm
Bag lengthmin 550 max 1000 mm
AbsackgewichteVon 10 bis 50 kg
Sacklängemin 320 max 420 mm
min 280 mit spezieller Sackaufhängung
Tiefe Seitenfaltemin 40 max 90 mm
Filmdicke80-250 µm
Stromversorgung380 V- 50 Hz
Installierte Leistung18 kW
Druckluftverbrauch110 Nl/Zyklus
SchutzartIP 55
Autodiagnosesystem   
Lärmschutzvorrichtungen 
Kontaktteile aus Edelstahl 

OPTIONEN

  • Rollenaustauschvorrichtung mit Servohilfssteuerung.
  • Mikroperforierung des Schlauchmaterials für die Sackentlüftung.
  • Einseitiger oder beidseitiger Aufdruck alphanumerischer Zeichen.
  • Eckenschweißvorrichtung (45°) für Boden und Oberkante der Seitenfaltensäcke.
  • Entlüftungssonden für die Volumenreduzierung fluidisierter Produkte.
  • Reinigungsvorrichtung für die Sackoberkanten bei pulvrigen Produkten.
  • Schlauchrolle mit vorgefertigten Griffen verarbeitbar.
  • An die Kundenbedürfnisse angepasste Lackierungen für die Anlage, je nach zu verarbeitenden Produkten.
  • Anlage komplett in Edelstahl lieferbar.
  • Sockel für die Bewegung der Maschine (manuell oder motorbetrieben) für die Bedienung mehrerer Füllstutzen (Silos) und die gleichzeitige Verarbeitung von Produkten mit unterschiedlichen Eigenschaften.
  • Vorrichtung für das erneute Öffnen und Reinigen der Sackoberkanten bei Produkten, die nicht geschweißt werden können.
  • Seitenfaltvorrichtung für die Formung von Seitenfaltensäcken von Flachsackrollen.
  • Schutzart IP 65
  • Sondensystem für die Entlüftung des Bereichs zwischen Produkt und Schweißnaht.
  • Vorrichtung für die Einleitung von Inertgas vor dem Schließen des Sacks.
  • Reinigungsvorrichtung für die Sackoberkanten bei pulvrigen Produkten mit Staubabsaugvorrichtung.
  • Staubschutzkissen auf der Sackaufhängung.
  • Vorrichtung für die Integrierung eines Stegs in die Sacköffnung.
  • Handgriffe während der Sackformung integrierbar.

Hinweis: Die in der Tabelle aufgeführten Daten sind nur Richtwerte. Die tatsächlichen Werte sind maschinenabhängig.

Produktion max.1600 Sack/h
Rolle Ø max1500 mm
Bag lengthmin 550 max 1000 mm
AbsackgewichteVon 10 bis 50 kg
Sacklängemin 320 max 420 mm
min 280 mit spezieller Sackaufhängung
Tiefe Seitenfaltemin 40 max 90 mm
Filmdicke80-250 µm
Stromversorgung380 V- 50 Hz
Installierte Leistung18 kW
Druckluftverbrauch110 Nl/Zyklus
SchutzartIP 55
Autodiagnosesystem   
Lärmschutzvorrichtungen 
Kontaktteile aus Edelstahl 

OPTIONEN

  • Rollenaustauschvorrichtung mit Servohilfssteuerung.
  • Mikroperforierung des Schlauchmaterials für die Sackentlüftung.
  • Einseitiger oder beidseitiger Aufdruck alphanumerischer Zeichen.
  • Eckenschweißvorrichtung (45°) für Boden und Oberkante der Seitenfaltensäcke.
  • Entlüftungssonden für die Volumenreduzierung fluidisierter Produkte.
  • Reinigungsvorrichtung für die Sackoberkanten bei pulvrigen Produkten.
  • Schlauchrolle mit vorgefertigten Griffen verarbeitbar.
  • An die Kundenbedürfnisse angepasste Lackierungen für die Anlage, je nach zu verarbeitenden Produkten.
  • Anlage komplett in Edelstahl lieferbar.
  • Sockel für die Bewegung der Maschine (manuell oder motorbetrieben) für die Bedienung mehrerer Füllstutzen (Silos) und die gleichzeitige Verarbeitung von Produkten mit unterschiedlichen Eigenschaften.
  • Vorrichtung für das erneute Öffnen und Reinigen der Sackoberkanten bei Produkten, die nicht geschweißt werden können.
  • Seitenfaltvorrichtung für die Formung von Seitenfaltensäcken von Flachsackrollen.
  • Schutzart IP 65.
  • Sondensystem für die Entlüftung des Bereichs zwischen Produkt und Schweißnaht.
  • Vorrichtung für die Einleitung von Inertgas vor dem Schließen des Sacks.
  • Reinigungsvorrichtung für die Sackoberkanten bei pulvrigen Produkten mit Staubabsaugvorrichtung.
  • Staubschutzkissen auf der Sackaufhängung.
  • Vorrichtung für die Integrierung eines Stegs in die Sacköffnung.
  • Handgriffe während der Sackformung integrierbar.

Hinweis: Die in der Tabelle aufgeführten Daten sind nur Richtwerte. Die tatsächlichen Werte sind maschinenabhängig.

Produktion max.1800 Sack/h
Rolle Ø max1500 mm
Bag lengthmin 550 max 1000 mm
AbsackgewichteVon 4 bis 50 kg
Sacklängemin 320 max 420 mm
min 280 mit spezieller Sackaufhängung
Tiefe Seitenfaltemin 40 max 90 mm
Filmdicke80-250 µm
Stromversorgung380 V- 50 Hz
Installierte Leistung18 kW
Druckluftverbrauch110 Nl/Zyklus
SchutzartIP 55
Autodiagnosesystem   
Lärmschutzvorrichtungen 
Kontaktteile aus Edelstahl 

OPTIONEN

  • Rollenaustauschvorrichtung mit Servohilfssteuerung.
  • Mikroperforierung des Schlauchmaterials für die Sackentlüftung.
  • Einseitiger oder beidseitiger Aufdruck alphanumerischer Zeichen.
  • Eckenschweißvorrichtung (45°) für Boden und Oberkante der Seitenfaltensäcke.
  • Entlüftungssonden für die Volumenreduzierung fluidisierter Produkte.
  • Reinigungsvorrichtung für die Sackoberkanten bei pulvrigen Produkten
  • Schlauchrolle mit vorgefertigten Griffen verarbeitbar.
  • An die Kundenbedürfnisse angepasste Lackierungen für die Anlage, je nach zu verarbeitenden Produkten.
  • Anlage komplett in Edelstahl lieferbar.
  • Sockel für die Bewegung der Maschine (manuell oder motorbetrieben) für die Bedienung mehrerer Füllstutzen (Silos) und die gleichzeitige Verarbeitung von Produkten mit unterschiedlichen Eigenschaften.
  • Vorrichtung für das erneute Öffnen und Reinigen der Sackoberkanten bei Produkten, die nicht geschweißt werden können.
  • Seitenfaltvorrichtung für die Formung von Seitenfaltensäcken von Flachsackrollen
  • Schutzart IP 65
  • Sondensystem für die Entlüftung des Bereichs zwischen Produkt und Schweißnaht.
  • Vorrichtung für die Eingabe von Inertgas vor dem Schließen des Sacks.
  • Reinigungsvorrichtung für die Sackoberkanten bei pulvrigen Produkten mit Staubabsaugvorrichtung.
  • Staubschutzkissen auf der Sackaufhängung.
  • Vorrichtung für die Integrierung eines Stegs in die Sacköffnung.
  • Handgriffe während der Sackformung integrierbar.

Hinweis: Die in der Tabelle aufgeführten Daten sind nur Richtwerte. Die tatsächlichen Werte sind maschinenabhängig.

Contact us

Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input

Download Brochure

Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input

Download general catalogue

Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input